MERIDIAN TAPING

... wurde Anfang der 1970er Jahre von Kenzo Kase entwickelt. Unter Nutzung des körpereigenen Heilungsprozesses zielen die dehnbaren Tapes auf eine Unterstützung beim Aktivieren ‚verletzter Strukturen‘ ab. Meridian-Taping eine Weiterentwicklung des Kinesiotapings auf Grundlage der therapeuthischen Prinzipien der Chinesischen Medizin und richtet sich an all jene Menschen, die unter Verspannungen und inneren Blockaden leiden. Taping ist eine gute Erweiterung der Shiatsu-Behandlung um die gesetzten Impulse über die Sitzung hinaus aufrecht zu erhalten und so die Wirkungsweise auszudehnen.

Anwendungsbereiche:
- Sportverletzungen und -traumata
- Verspannungen
- Gelenkschmerzen
- Lymphödeme
- Tinnitus
- Kopfschmerzen/Migräne
- Tennis-/Golfarm
- Hallux
- Ischialgie
- Obstibation und vieles mehr ...

Kosten:
Die Kosten für Meridian-Taping richten sich nach dem jeweiligen zeitlichen - und Material-Aufwand und bewegen sich ca. zwischen Euro 10,- und Euro 25,-.

Ebenso wie Shiatsu ersetzt Meridian-Taping keine anstehende medizinische Abklärung und ärztliche Therapie.