SHIATSU für SCHWANGERE


Das Wunder des Lebens bringt einige tiefgreifende Veränderungen für die werdende Mutter mit sich. Nicht nur den Körper betreffend, sondern auch emotional und psychisch.
Shiatsu ist eine wunderbare Möglichkeit sich verwöhnen zu lassen, zur Ruhe zu kommen, den eigenen Körper bewusster warzunehmen um das Wohlbefinden zu steigern. Geht es der Mutter gut, so hat dies eine positive Wirkung auf das Baby.
Shiatsu ist eine wohltuende und stärkende Begleitung während der Schwangerschaft und nach der Geburt.

Die Shiatsu-Behandlung:
Es wird auch auf eventuelle Beschwerden aufgrund der Schwangerschaft individuell eingegangen. Die Behandlung findet am Boden auf der Shiatsumatte statt. Je nachdem wie es für die Schwangere angenehm ist entweder in Rücken- oder Seitenlage, oder im Sitzen.
Behandelt wird durch sanften Druck, ausgeübt durch entspannte Gewichtsverlagerung der Therapeutin, mit Handflächen, Daumen, Fingerspitzen auf die Meridiane und Akupunkturpunkte, ergänzt durch Rotationen und leichte Dehnungen.

Anwendungsbereiche:
- Übelkeit und Erbrechen
- Rücken-, Nacken- und Schulterbeschwerden
- Energielosigkeit
- Verdauungsprobleme
- Atemlosigkeit
- schwere und geschwollene Beine
- Kopfschmerzen / Migräne
- Schlafstörungen, Ängste, emotionale Schwankungen
- Wochenbettdepression
- Problemen mit dem Milchfluß
- Verarbeitung von Geburtstraumata


Preise:
Shiatsu: Euro 60,- (60 Minuten)

Shiatsu ist eine alternative und vorbeugende Behandlungsform und ersetzt keine anstehende medizinische Abklärung.
Monika Hasenöhrl-Fröstl
Dipl. Shiatsupraktikerin