SHIATSU


Die in Japan entwickelte Behandlungsform basiert auf den Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) d.h. auf dem Wissen der fünf Elemente und des Meridian-Systems. Meridiane sind den Körper durchziehende Kanäle, in denen die Lebensenergie Ki (chin. Chi) fließt.
Störungen äußern sich als Symptome, Schmerzen, Unausgeglichenheit oder Krankheit und werden als ‚Mangel‘ oder ‚Überschuss‘ von Ki wahrgenommen.

Ziel ist es, Blockierungen und Stagnationen aufzuspüren und zu lösen, den Ki-Fluss zum harmonisieren, anzuregen und die Ausgeglichenheit von Körper, Geist und Seele zu fördern.

Die Shiatsu-Behandlung:
Eine Shiatsu-Behandlung wird traditionell auf einer Matte/Futon, in leichter Baumwollkleidung (Jogginghose, Shirt, Socken) gegeben.

Da ich bei meiner Arbeit allerdings Techniken aus Shiatsu und Cranio Sacral verbinde, um so ein breiteres Feld für Veränderung zuzulassen, findet die Sitzung bei mir auf der Liege statt.

Anwendungsbereiche:
- Rücken-, Nacken- und Schulterbeschwerden
- Verspannungen
- Stress
- Erschöpfung
- Kopfschmerzen / Migräne
- Schlafstörungen, Nervosität
- Menstruationsprobleme
- Verdauungsprobleme
- wohltuende Begleitung während der Schwangerschaft und nach der Entbindung für Mutter und/oder Baby
- als Vorbeugung ...


Preise:
Shiatsu: Euro 60,- (60 Minuten)

Shiatsu ist eine alternative und vorbeugende Behandlungsform und ersetzt keine anstehende medizinische Abklärung.
Monika Hasenöhrl-Fröstl
Dipl. Shiatsupraktikerin